You are here: Home Bauanleitung Außentreppe

Bauanleitung Außentreppe

Außentreppe BangkiraiDiese Bauanleitung für eine frei tragende Außentreppe aus Holz basiert auf eigenen Erfahrungen. Der Bau ist nicht besonders schwierig und mit einfachen Mitteln zu bewerkstelligen. Keine Gewähr auf Vollständigkeit und eventuelle Fehler. Hinweise zur Planung finden Sie hier.

Das Werkzeug

Handkreissäge, Bandschleifer,  Schwingschleifer, Bohrschrauber, Winkelschleifer, Stichsäge, Bohrhammer, Wasserwaage, Meterstab,

Das Material

13 Stück Bangkirai-Terrassenbretter 14x210cm für Wangen, Auftritte und Podest.

4 Stück Bambus-Kanthölzer 4x7cm, 240 cm lang, für Stützen des Podestes.

2 Stück Bangkirai-Kanthölzer 4x7cm, 200 cm lang, für Handlauf und Podestlager.

4 Stück Winkeleisen verzinkt 30x30mm, 1m lang, für Verbindung von Wangen mit Auftritt sowie Podest mit Balkon.

21 Stück Alurohr 10mm eloxiert 1m lang, für Geländer.

Div. Metallwinkel und Holzschrauben

 

Der Bau

Die Treppe wird ohne weitere Verstärkung bzw. Fudamendierung auf den bestehenden Weg aus Betonplatten gesetzt und mittels Metallwinkeln mit den Betonplatten bzw. mit der Hauswand verbunden.

Die lichte Weite der Treppe beträgt 66cm. Das halte ich für das größte, noch vertretbare Maß, ohne dass sich die Bretter zu stark biegen.

Durchbruch

Das bestehende Balkongeländer wurde durchtrennt und ein 90cm breiter Durchgang geschaffen. Der Aufwand war minimal, da die nächste Strebe stehen bleiben konnte und daher die Stabilität erhalten blieb.

Außentreppe-Bankirai2Das Podest

Die Berechnung der Treppe ist unter Planung näher erläutert. Um möglichst wenig Platz zu verlieren, wurde das Podest bereits um eine Stufe tiefer gebaut, als das Balkonniveau ist. Die Treppe selbst wiederum endet eine Stufe unterhalb des Podestes. Bei 8 Stufen brauchen wir also einen Treppenlauf mit 6 Stufen, ein Podest als 7. Stufe. Die 8. Stufe ist der Balkon (eleganter wäre sicherlich das Podest auf Balkon-Niveau).

4 Stützen aus Bambus 4x7cm tragen das Podest und sind das Widerlager für den Treppenlauf. Bambus ist absolut Wasserbeständig, weshalb der direkte Kontakt mit den Betonplatten kein Problem ist. Achtung: Bambus ist so hart, dass sich kaum lHolzschrauben einschrauben lassen. Bambus also vorbohren und dann in weicheres Teak oder Bangkirai einschrauben oder die Verbindung komplett mit 2 Maschinenschrauben 8mm je Stütze herstellen.

DSC02202Zur Verbindung des Podestes und als Lagerhölzer werden die Bankirai-Bretter hochkant verwendet. Die Stützen werden exakt ausgerichtet und an den Betonplatten mit Winkeln fixiert. Die Podeststützen laufen nach oben durch, weil sie später für das Geländer gebraucht werden.

Das Podest ist mit 90x90cm breiter als die Treppe. Das liegt daran, dass die Treppe wegen eines Fallrohres ca. 19cm von der Hauswand abgerückt ist. Als nächstes wird auf voller Podestbreite ein Metallwinkel an der BalDSC02205konmauer angedübelt. Dieser Winkel Stabilisiert das ganze Podest, weil darauf die Potestbretter verschraubt werden.

Nun werden die Podestbretter aufgeschraubt. Beim Podest ist der Abstand der Lagerhölzer ca. 62cm. Drittes Auflager ist der Metallwinkel.

Die Treppe

Hier ist genaues Arbeiten angesagt. Wenn der rechte Winkel nicht exakt passt, verzieht sich die Treppe schnell und wird instabil. Der Treppenlauf mit den 6 Stufen besteht ausschließlich aus Bangkirai-Brettern, DSC01889mit Winkeleisen verbunden.

  • Für 6 Stufen brauchen wir 12 Trittbretter, 66cm lang
  • Für die beiden Wangen brauchen wir 4 Better, ca. 210cm lang (am besten zuvor eine Maßstabskizze 1:10 in der Seitenansicht fertigen, um Anfang und Ende der Treppe richtig abzuschneiden, sodass oben und unten ein rechter Winkel bleiben)
  • Verschrauben Sie 2 Bretter übereinander und verbinden die zwei Wangenbretter einer Seite mit den Winkeleisen (mit einer Lehre auf die richtige Neigung achten!). Das gleiche dann auf der anderen Seite. Schließlich da untere Ende am Boden fixieren.
  • Trittbretter auf die Wange legen und am Winkeseisen anschrauben. Abstand der Bretter 5mm. bei 14cm Brettern und 5mm Distanz hat ein Auftritt DSC0220328,5cm. Die nächste Stufe überlappt also bei 25cm Auftrittmaß um 3,5cm. Das macht die Treppe gefälliger und stabiler.

Wenn alles richtig gelaufen ist, sollten Sie jetzt die Treppe sicher begehen können. Dann wenden wir uns dem Geländer zu.

Das GeländerDSC01893

Das Geländer ist 95cm bis zur Oberkante Holm. Bei der Treppe wird dies senkrecht von der Voderkante Auftritt aus gemessen.

  • Die Bamusstützen werden auf 88cm über Podesthöhe abgelängt. Wichtig ist ein genauer, rechter Winkel, damit der Holm passgenau aufliegt.DSC02197
  • Die Bangkirai-Kanthölzer werden gesägt und auf den Holm aufgesetzt, eine Bohrung von 8mm nimmt die 8mm Holzschraube auf. Mit einem leichten Hammerschlag die Bohrung ins Babus Hirnholz anreisen und mit 6mm vorbohren. Da es kein tragendes Teil ist, hält der Holm so richtig fest.
  • Eine Geländerstütze am unteren Drittel der Treppenwange anbringenDSC02196
  • Holm am Treppenlauf wie schon zufor am Podest anschrauben
  • Bohrungen für die Geländerstäbe anreisen und mit 15mm Bohrer ca. 3cm tief bohren. Die Bodenbretter werden dabei durchgebohrt. Abstand der Alustäbe sollte 10-12cm sein.
  • Die Alustäbe durch die untere Bohrung oben einstecken. Mit einem leichter DSC02206Hammerschlag sollte das Alorohr halten.
  • Eine Holzleiste unter dem Podestboden verhindert das herausfallen der Stäbe.
  • Am Treppenlauf folgende Variante für die Fixierung der Alustäbe: An der Wange eine 8-10cm breite Leiste außen aufdoppeln und mittig bohren (Achtung, den Abstand oben und unten waagerecht messen). Die Bohrungen oben und unten ca. 3cm tief. DopDSC02208pelte Leiste abnehmen, Alurohre einführen und Leiste wieder aufsetzen. Sicher gibt es hierfür auch eine elegantere Lösung. Lassen Sie Ihrer konstruktiven Phantasie freien Lauf.

Fazit:

Die Treppe ist stabil, breit genug, um bequem laufen zu können, fügt sich harmonisch ein und hat nicht viel gekostet: 2-3 Tage Handweksfreuden und 390 € Materialkosten.

Viel Erfolg beim selber bauen!

Baum – Rasen – Garten Ihr Gärtner-Meisterbetrieb in Mannheim

Baumpflege
Baumkontrolle
Baumkataster
Baum-pflanzen
Baum fällen
Rasensanierung
Rasen-säen
Rollrasen Hans Löwer - Gartenbau-Techniker
Pfalzstraße 4; 68259 Mannheim
Tel: 0621 / 7990167
Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

www.loewer-baumpflege.de