You are here: Home Terrasse – die optimale Größe

Terrasse - die optimale Größe

Die optimale Größe

IMGP4340Irgendwann dürfte wohl jede Terrasse mal ein bisschen größer sein. Aber Größe macht es schwieriger, ein angenehmes Raumgefühl zu schaffen. Wissen Sie, was ich meine? Auf einer Riesenterrasse von 4x8m, sofern sie nicht geschickt gegliedert ist, würden Sie sich zu zweit verloren vorkommen. Eine kleine Terrasse von 2x3m kann wesentlich heimeliger sein.

Deshalb: ermitteln Sie Ihren Bedarf – durchaus großzügig, aber eben nicht für alle Fälle. Möchten Sie z.B. einmal im Jahr eine Grillparty mit 20 Personen ausrichten, dann würde ich nicht die Terrassenfläche verdoppeln, sondern eher den Rasenanschluss so gestalten, dass er für solche Ausnahmen auch genutzt werden kann.

Was möchten Sie außer der obligatorischen Sitzecke noch unterbringen (Grillkamin, Sandkasten, Terrarium…) ?

 

DSC01507Wie soll die Terrasse voraussichtlich genutzt werden? Eine Frühstücksterrasse für 2 Personen ist mit 2×3 m reichlich bemessen. Für eine 4-Köpfige Familie, die gelegentlich mit Freunden grillen will, sind 4x6m kein Luxus. Wenn dann noch der Grill und ein Schirm hinzu kommt, bemessen Sie Ihre Terrasse lieber großzügiger.

An den Seiten, die mit Gehölzen und Stauden bewachsen sind, sollten Sie vorsichtshalber 50cm abziehen, denn Pflanzen werden immer überhängen bzw. Bodendecker in die Terrasse herein wachsen. In Maßen dürfen und sollen sie das auch, denn die Natur lässt sich nicht gerne in Schranken weisen.

Eine durchschnittliche Größe ist ca. 3×4-6m. Wird die Fläche größer, dann ist der Gestalter in Ihnen gefordert, und zwar im Hinblick auf die Raumbildung. Dann können auch Riesen-Terrassen von 40qm und mehr harmonisch wirken und Atmosphäre ausstrahlen.

Der Ratgeber Rasen

"Rasen-Neuanlage und Rasenpflege - Der Praxis-Leitfaden von der Planung bis zur Sanierung": Buchbeschreibung und Leseproben finden Sie hier.